Der palästinensische BDS-Aufruf

 

9. Juli 2005

Aufruf der palästinensischen Zivilgesellschaft

Boykott, Desinvestition und Sanktionen gegen Israel

bis dieses internationalem Recht nachkommt und die universellen Menschenrechte einhält.
 

Ein Jahr nach dem historischen Rechtsgutachten des Internationalen Gerichtshofes (ICJ), das den israelischen Mauerbau auf besetztem palästinensischem Gebiet für illegal erklärt, setzt Israel unter völliger Missachtung des Gerichtsbeschlusses den Bau der Kolonialmauer fort. 38 Jahre nach Beginn der israelischen Besatzung des palästinensischen Westjordanlands (einschliesslich Ostjerusalems), des Gazastreifens und der syrischen Golanhöhen setzt Israel den Ausbau jüdischer Siedlungen fort. Israel hat das besetzte Ostjerusalem und die Golanhöhen einseitig annektiert und ist derzeit dabei, durch den Mauerbau weite Teile der Westbank de facto zu annektieren. Im Rahmen des geplanten Gaza-Rückzuges bereitet Israel zudem den Neu- und Ausbau von Siedlungen im Westjordanland vor. 57 Jahre nach Gründung des Staates Israel, der mehrheitlich auf Land errichtet wurde, dessen EigentümerInnen zuvor einer ethnischen Säuberung zum Opfer fielen, sind die Palästinenser_innen in ihrer Mehrheit Flüchtlinge, die meisten von ihnen staatenlos. Darüber hinaus besteht Israels tief verankertes System der Diskriminierung der eigenen arabisch-palästinensischen Bürger_innen unvermindert fort.

Im Lichte der fortgesetzten Verletzung des Völkerrechts durch Israel;

angesichts der Tatsache, dass seit 1948 in über hundert UN-Resolutionen Israels kolonialistische und diskriminierende Politik als unrechtmässig verurteilt und unverzügliche, angemessene und effektive Gegenmassnahmen gefordert wurden;

angesichts des Scheiterns aller bisherigen Versuche, Israel durch internationale Intervention und friedensbildende Massnahmen zur Einhaltung des humanitären Völkerrechts, der Achtung grundlegender Menschenrechte und der Beendigung von Besatzung und Unterdrückung des palästinensischen Volkes zu bewegen oder zu zwingen;

in Anbetracht der Tatsache, dass immer wieder in der Geschichte aufrechte Menschen aus der internationalen Gemeinschaft die moralische Verantwortung auf sich genommen haben, Unrecht zu bekämpfen, beispielsweise im Kampf für die Abschaffung der Apartheid in Südafrika durch verschiedene Formen von Boykott, Investitionsabzug und Sanktionen;

inspiriert durch den Kampf der Südafrikaner_innen gegen Apartheid und im Geist internationaler Solidarität, einer konsequenten moralischen Haltung und des Widerstands gegen Unrecht und Unterdrückung

rufen wir, Vertreter_innen der palästinensischen Zivilgesellschaft, die Organisationen der internationalen Zivilgesellschaft und aufrechte Menschen weltweit auf, einen umfassenden Boykott gegen Israel durchzusetzen und Initiativen nach dem Muster der während des Apartheidregimes gegen Südafrika verhängten Massnahmen zu ergreifen, um Investitionen aus Israel abzuziehen. Wir appellieren an sie, Druck auf ihre jeweiligen Länder auszuüben, damit sie Embargos und Sanktionen gegen Israel verhängen. Ebenso laden wir verantwortungsvolle Israelis ein, diesen Aufruf im Interesse der Gerechtigkeit und eines ernsthaften Friedens zu unterstützen.

Diese gewaltfreien Sanktionsmassnahmen sollten fortgesetzt werden, bis Israel seiner Verpflichtung nachkommt, das unveräusserliche Recht des palästinensischen Volkes auf Selbstbestimmung anzuerkennen, und die Bestimmungen des Völkerrechts erfüllt, indem es folgende Schritte unternimmt:

  1. Beendigung der Besatzung und Kolonisation des gesamten arabischen Landes und Niederreissen der Mauer;
  2. Anerkennung der Grundrechte der arabisch-palästinensischen Bürger_innen Israels auf vollständige Gleichberechtigung; und
  3. Achtung, Wahrung und Unterstützung des Rechts der palästinensischen Flüchtlinge auf Rückkehr zu ihren Wohnstätten und ihrem Besitz, wie in UN-Resolution 194 vereinbart.

 

Aufruf als pdf

 

Unterstützt von folgenden palästinensischen Parteien, Verbänden, Vereinen, Bündnissen und Organisationen, aus denen sich das palästinensische Volk untrennbar zusammensetzt: die palästinensischen Flüchtlinge, die Palästinenser_innen unter israelischer Besatzung und die palästinensischen Bürger_innen Israels

Verbände, Vereinigungen, Kampagnen

1. Council of National and Islamic Forces in Palestine (Koordinationsorgan der wichtigsten politischen Parteien in den besetzten palästinensischen Gebieten)
2. Palestinian Independent Commission for Citizen’s Rights (PICCR)
3. Union of Arab Community Based Associations (ITTIJAH), Haifa
4. Forum of Palestinian NGOs in Lebanon
5. Palestinian General Federation of Trade Unions (PGFTU)
6. General Union of Palestinian Women (GUPW)
7. General Union of Palestinian Teachers (GUPT)
8. Federation of Unions of Palestinian Universities’ Professors and Employees
9. Consortium of Professional Associations
10. Union of Palestinian Medical Relief Committees (UPMRC)
11. Health Work Committees – Westbank
12. Union of Agricultural Work Committees (UAWC)
13. Union of Palestinian Agricultural Relief Committees (PARC)
14. Union of Health Work Committees – Gaza (UHWC)
15. Union of Palestinian Farmers
16. Occupied Palestine and Syrian Golan Heights Advocacy Initiative (OPGAI)
17. General Union of Disabled Palestinians
18. Palestinian Federation of Women’s Action Committees (PFWAC)
19. Palestinian Campaign for the Academic and Cultural Boycott of Israel (PACBI)
20. Palestinian Grassroots Anti-Apartheid Wall Campaign
21. Union of Teachers of Private Schools
22. Union of Women’s Work Committees, Tulkarem (UWWC)
23. Dentists’ Association – Jerusalem Center
24. Palestinian Engineers Association
25. Lawyers’ Association
26. Network for the Eradication of Illiteracy and Adult Education, Ramallah
27. Coordinating Committee of Rehabilitation Centers – Westbank
28. Coalition of Lebanese Civil Society Organizations (150 Organisationen)

29. Solidarity for Palestinian Human Rights (SPHR), Network of Student-based Canadian University

Flüchtlingsorganisationen

1. Al-Ard Committees for the Defense of the Right of Return, Syrien
2. Al-Awda Charitable Society, Beit Jala
3. Al Awda – Palestine Right-to-Return Coalition, USA
4. Al-Awda Toronto
5. Aidun Group – Libanon
6. Aidun Group – Syrien
7. Alrowwad Cultural and Theatre Training Center, Aida Flüchtlingslager
8. Association for the Defense of the Rights of the Internally Displaced (ADRID), Nazareth
9. BADIL Resource Center for Palestinian Residency and Refugee Rights, Bethlehem
10. Committee for Definite Return, Syrien
11. Committee for the Defense of Palestinian Refugee Rights, Nablus
12. Consortium of the Displaced Inhabitants of Destroyed Palestinian Villages and Towns
13. Filastinuna – Commission for the Defense of the Right of Return, Syrien
14. Handala Center, ‘Azza (Beit Jibreen) Refugee Camp, Bethlehem
15. High Committee for the Defense of the Right of Return, Jordanien (einschliesslich der persönlichen Unterstützung von 71 Parlamentsabgeordneten, politischen Parteien und Verbänden in Jordanien)
16. High National Committee for the Defense of the Right of Return, Ramallah
17. International Right of Return Congress (RORC)
18. Jermana Youth Forum for the Defense of the Right of Return, Syrien
19. Laji Center, Aida Flüchtlingslager, Bethlehem
20. Local Committee for Rehabilitation, Qalandia Flüchtlingslager, Jerusalem
21. Local Committee for Rehabilitation of the Disabled, Deheishe Flüchtlingslager, Bethlehem
22. Palestinian National Committee for the Defense of the Right of Return, Syrien
23. Palestinian Return Association, Syrien
24. Palestinian Return Forum, Syrien
25. Palestine Right-of-Return Coalition (Palästina, arabische Länder, Europa, Nordamerika)
26. Palestine Right-of-Return Confederation-Europe (Österreich, Dänemark, Frankreich, Deutschland, Italien, Niederlande, Norwegen, Polen, Schweden)
27. Palestinian Youth Forum for the Right of Return, Syrien
28. PLO Popular Committees – Flüchtlingslager in der Westbank
29. PLO Popular Committees – Flüchtlingslager im Gazastreifen
30. Popular Committee – al-’Azza (Beit Jibreen) Refugee Camp, Bethlehem
31. Popular Committee – Deheishe Flüchtlingslager, Bethlehem
32. Shaml - Palestinian Diaspora and Refugee Center, Ramallah
33. Union of Women’s Activity Centers - Flüchtlingslager in der Westbank
34. Union of Youth Activity Centers - Palästinensische Flüchtlingslager, Westbank und Gaza
35. Women’s Activity Center – Deheishe Flüchtlingslager, Bethlehem

36. Yafa Cultural Center, Balata Flüchtlingslager, Nablus

Organisationen

1. Abna’ al-Balad Society, Nablus
2. Addameer Center for Human Rights, Gaza
3. Addameer Prisoners’ Support and Human Rights Association, Ramallah
4. Alanqa’ Cultural Association, Hebron
5. Al-Awda Palestinian Folklore Society, Hebron
6. Al-Doha Children’s Cultural Center, Bethlehem
7. Al-Huda Islamic Center, Bethlehem
8. Al-Jeel al-Jadid Society, Haifa
9. Al-Karameh Cultural Society, Um al-Fahm
10. Al-Maghazi Cultural Center, Gaza
11. Al-Marsad Al-Arabi, besetzte syrische Golanhöhen
12. Al-Mezan Center for Human Rights, Gaza
13. Al-Nahda Cultural Forum, Hebron
14. Al-Taghrid Society for Culture and Arts, Gaza
15. Alternative Tourism Group, Beit Sahour (ATG)
16. Al-Wafa’ Charitable Society, Gaza
17. Applied Research Institute Jerusalem (ARIJ)
18. Arab Association for Human Rights, Nazareth (HRA)
19. Arab Center for Agricultural Development (ACAD)
20. Arab Center for Agricultural Development-Gaza
21. Arab Education Institute (AEI) – Pax Christi Bethlehem
22. Arab Orthodox Charitable Society, Beit Sahour
23. Arab Orthodox Charity, Beit Jala
24. Arab Orthodox Club, Beit Jala
25. Arab Orthodox Club, Beit Sahour
26. Arab Students’ Collective, Universität Toronto
27. Arab Thought Forum, Jerusalem (AFT)
28. Association for Cultural Exchange Hebron, Frankreich
29. Association Najdeh, Libanon
30. Authority for Environmental Quality, Jenin
31. Bader Society for Development and Reconstruction, Gaza
32. Canadian Palestine Foundation of Quebec, Montreal
33. Center for the Defense of Freedoms, Ramallah
34. Center for Science and Culture, Gaza
35. Chamber of Commerce and Industry, Ramallah- Al-Bireh District
36. Child Development and Entertainment Center, Tulkarem
37. Committee for Popular Participation, Tulkarem
38. Defense for Children International – Palestine Section, Ramallah (DCI/PS)
39. El-Funoun Palestinian Popular Dance Troupe
40. Ensan Center for Democracy and Human Rights, Bethlehem
41. Environmental Education Center, Bethlehem
42. FARAH – Palestinian Center for Children, Syrien
43. Ghassan Kanafani Society for Development, Gaza
44. Ghassan Kanafani Forum, Syrien
45. Gaza Community Mental Health Program, Gaza (GCMHP)
46. Golan for Development, besetzte syrische Golanhöhen
47. Halhoul Cultural Forum, Hebron
48. Himayeh Society for Human Rights, Um al-Fahm
49. Holy Land Trust, Bethlehem
50. Home of Saint Nicholas for Old Ages, Beit Jala
51. Human Rights Protection Center, Libanon
52. In’ash al-Usrah Society, Ramallah
53. International Center of Bethlehem (Dar An-Nadweh)
54. Islah Charitable Society, Bethlehem
55. Jafra Youth Center, Syrien
56. Jander Center, al-Azza (Beit Jibreen) Refugee Camp, Bethlehem
57. Jerusalem Center for Women, Jerusalem (JCW)
58. Jerusalem Legal Aid and Human Rights Center (JLAC )
59. Khalil Al Sakakini Cultural Center, Ramallah
60. Land Research Center, Jerusalem (LRC)
61. Liberated Prisoners’ Society, Palästina
62. Local Committee for Social Development, Nablus
63. Local Committee for the Rehabilitation of the Disabled, Nablus
64. MA’AN TV Network, Bethlehem
65. Medical Aid for Palestine, Kanada
66. MIFTAH-Palestinian Initiative for the Promotion of Global Dialogue and Democracy, Ramallah
67. Muwatin – The Palestinian Institute for the Study of Democracy
68. National Forum of Martyr’s Families, Palestine
69. Near East Council of Churches Committee for Refugee Work – Gaza Area
70. Network of Christian Organizations – Bethlehem (NCOB)
71. Palestinian Council for Justice and Peace, Jerusalem
72. Palestinian Counseling Center, Jerusalem (PCC)
73. Palestinian Democratic Youth Union, Libanon
74. Palestinian Farmers’ Society, Gaza
75. Palestinian Hydrology Group for Water and Environment Resources Development – Gaza
76. Palestinian Prisoners’ Society, Westbank
77. Palestinian Society for Consumer Protection, Gaza
78. Palestinian University Students’ Forum for Peace and Democracy, Hebron
79. Palestinian Women’s Struggle Committees
80. Palestinian Working Women Society for Development (PWWSD)
81. Popular Art Centre, Al-Bireh
82. Prisoner’s Friends Association, Ansar Al-Sajeen, Majd al-Krum
83. Public Aid Association, Gaza
84. Ramallah Center for Human Rights Studies
85. Saint Afram Association, Bethlehem
86. Saint Vincent De Paule, Beit Jala
87. Senior Citizen Society, Beit Jala
88. Social Development Center, Nablus
89. Society for Self-Development, Hebron
90. Society for Social Work, Tulkarem
91. Society for Voluntary Work and Culture, Um al-Fahm
92. Society of Friends of Prisoners and Detainees, Um al-Fahm
93. Sumoud-Political Prisoners Solidarity Group, Toronto
94. Tamer Institute for Community Education, Ramallah
95. TCC – Teacher’s Creativity Center, Ramallah
96. Wi’am Center, Bethlehem
97. Women’s Affairs Technical Committee, Ramallah and Gaza (WATC)
98. Women’s Studies Center, Jerusalem (WSC)
99. Women’s Center for Legal Aid and Counseling, Jerusalem (WCLAC)
100.Yafa for Education and Culture, Nablus
101.Yazour Charitable Society, Nablus
102.YMCA-East Jerusalem
103.Youth Cooperation Forum, Hebron
104.YWCA-Palestine
105.Zakat Committee-al-Khader, Bethlehen
106.Zakat Committee-Deheishe Camp, Bethlehem
© BDS Schweiz