Keine israelischen Gelder mehr für das Filmfestival in Locarno

01.08.2006

Categories: Kultur

Aufgrund der militärischen Angriffe Israels auf den Libanon und Gazastreifens und Proteste von arabischen FilmmacherInnen haben die OrganisatorInnen des Locarner Filmfestivals auf Gelder des israelischen Aussenministeriums verzichtet. Das israelische Aussenministerium wollte die Reise und Aufenthaltskosten israelischer FilmemacherInnen übernehmen. Die Kosten werden jetzt von Schweizer DEZA bezahlt.

Zurück

© BDS Schweiz