Giro d'Italia: Internationaler Aktionstag

23.02.2018

Categories:

Der Druck auf den Internationalen Radsportverband UCI (International Cycling Union) steigt, den Start des berühmten Radrennens Giro d' Italia aus Israel zu verlegen.

Die Organisatoren des Rennens, die RCS MediaGroup, halten bisher an der Entscheidung fest, 10 Millionen Euro Schmiergeld zu kassieren, die Israel für den Start des Giro 2018 vom 4. bis 7. Mai bezahlt.

Im Gegenzug unterstützen die Organisatoren die israelische Regierung aktiv dabei, das besetzte Jerusalem als Teil Israels und als "vereinte Hauptstadt" zu präsentieren. Damit folgen sie der Entscheidung von US-Präsident Donald Trump, gegen die Regeln der gesamten internationalen Gemeinschaft zu verstossen.

Der UCI steht nicht nur untätig daneben, wenn eines seiner wichtigsten Rennen dazu benutzt wird, Israels Verletzungen des Völkerrechts und der palästinensischen Rechte zu verschleiern, sondern verschliesst auch die Augen vor der Tatsache, dass der israelische Radsportverband und das israelische Radteam Sponsoren und Teilnehmer von Rennen in den besetzten palästinensischen Gebieten sind.

Lasst uns den Druck auf den Profi-Radsport erhöhen! Nehmt am Internationalen Aktionstag am 10. März teil! #RelocateTheRace

Israel bedient sich seit langem aus dem Rezeptbuch des südafrikanischen Apartheidregimes und nutzt den Sport, um seine jahrzehntelange militärische Besatzung und das Apartheidsystem, das dem palästinensischen Volk aufgezwungen wurde, zu verbergen.

Mehr als 120 Menschenrechtsorganisationen, die Millionen von Menschen repräsentieren, palästinensische christliche Netzwerke, renommierte Jurist_innen, palästinensische Mandatsträger_innen und Mitglieder des Europäischen Parlaments haben alle dazu aufgerufen, das Rennen zu verschieben.

Lasst uns gemeinsam am 10. März dem UCI und dem Giro d' Italia sagen, dass wir für Gerechtigkeit in die Pedalen treten!

  • Schliessen Sie sich unserer Demonstration vor dem Hauptsitz des UCI in Aigle am 10. März an. Schreiben Sie uns für mehr Informationen: kontakt@bds-info.ch
  • Verschaffen Sie dem Thema Aufmerksamkeit Teilen Sie dieses Video, Tweets und Facebook-Posts mit dem Hashtag #RelocateTheRace. Beispiele sind hier zu finden.

 

Originalartikel: bdsmovement.net
Übersetzung: BDS Schweiz

Zurück

© BDS Schweiz