Amnesty international (USA) zieht sich zurück vom Cohen Konzert in Israel

20.08.2009

Categories: Kultur

Offener Brief an Amnesty International (USA)

Leonard Cohen will im September auch in Tel Aviv ein Konzert geben. Auf Grund der internationalen Proteste (Cohen don't play in Israel), haben die Manager von Cohen zum "Ausgleich" auch ein Konzert in Ramallah geben. Dies palästinensische Seite hat aber dies abgelehnt.
 
Neuste Idee des PR-Staffs von Cohen ist jetzt die Einnahmen des Konzerts einer "Friedensstiftung zuzuführen. Amnesty International (USA) hat dafür seinen Namen gegeben. Das Geld soll auch zionistischem Peres Friedenszentrum in Israel zufliessen und wir von der Discout Bank in Israel, die auch in den Siedlungen in Ostjerusalem ihre Filialen haT.
PACBI hat deshalb einen offenen Brief an Amnesty International in den USA verfasst. Schreibt ebenfalls Amnesty!

Amnesty international (USA) zieht sich zurück vom Cohen Konzert in Israel

Amnesty International hat bekannt gegeben, dass sie keine Gelder vom Konzert von Leonard Cohen in Israel verwalten und entgegennehmen möchte. Ein Erfolg der internationalen Boykottbewegung und PACBI, die Cohen zur Absage seiner Konzertes in Israel bewegen möchten.

Stellungsnahme von PACBI zum Rückzug (Englisch)

Zurück

© BDS Schweiz